Auf ein Neues – ein Jahresrück- und Ausblick

Wir wünschen ein frohes neues Jahr! Das Jahr 2018 verabschiedete sich gestern wie all die Jahre zuvor mit lautem Getöse und vielen bunten Lichtern und begrüßte das neue Jahr. Hoffentlich hattest Du einen schönen Start?

Wir jedenfalls hatten definitiv einen schönen Start – auch, wenn wir nicht all zuviel von den Raketen halten und diese Tradition allein des Umweltfaktors wegen nicht unterstützen. Stattdessen haben wir einen gemütlichen Abend mit unseren Tieren auf der Couch verbracht. Mit lecker Essen und witzigen TV-Shows. War auch sehr schön. 🙂

Für uns begann heute Nacht ein Jahr, das viele spannende und interessante Momente mit sich bringt. Bereits nächste Woche geht unser gemeinsamer Flug nach Norwegen – ohne die Hunde. Und wenn Martin wieder zurückfliegt und fleißig zur Schule geht, um für seine Abschlüsse als Tischlermeister, Holztechniker und vielleicht noch weitere zu lernen, bleibe ich zwei weitere Monate im hohen Norden und arbeite an der Uni Bergen.

Ich muss gestehen, ich bin schon ganz schön aufgeregt und habe ein bisschen Angst: Werde ich das alles hinbekommen? Wie komme ich mit der langen Trennung von meinem Mann und unseren zwei Jungs aus? Wie wird das mit der Verständigung funktionieren? Mir schwirren momentan so viele Fragen und Sorgen im Kopf, dass ich mich noch gar nicht so richtig freuen kann. Ich bin aber sehr glücklich, dass Martin mich die ersten Tage begleitet und ich so die Eingewöhnungsphase nicht allein verbringe.

Wenn ich wieder nach Deutschland komme, beginnt auch schon ganz bald mein nächstes Studium: Ich habe im letzten Monat meinen Bachelor abgeschlossen und mich für einen Masterplatz beworben. Sofern ich einen Platz erhalte, geht es im April also direkt für mich weiter.

Auch für Martin stehen in diesem Jahr einige Prüfungen und Projekte in der Schule an. Für die Sommerferien hat er sich bereits vorgenommen, Zusatzprüfungen zu absolvieren. Fleißiger Kerl. ♥

Die werden allerdings eventuell dazu führen, dass wie in diesem Jahr, abgesehen von den 5 Tagen Norwegen, keinen Urlaub machen können. Schließlich ist Martin durch die Meisterschule an die Schulferien NRWs gebunden. Aber das lassen wir erst einmal auf uns zukommen. Vielleicht finden wir ja doch noch ein oder zwei Wochen, in denen wir verreisen können.

Im Sommer steht dann ja auch schon unser erster Hochzeitstag an. 🙂
Außerdem wird Yumo dieses Jahr „erwachsen“. Und wer weiß, was noch so alles passiert.

Für den Moment genießen wir erst einmal die „Ruhe vor dem Sturm“, das heißt meine letzte Woche in Deutschland. So ruhig ist die zwar nicht, denn es gibt noch so einiges zu tun, aber wir machen das beste draus.

Das letzte Jahr war für uns sehr spannend. Auch wenn das Jahr 2018 insgesamt auf der ganzen Welt nicht wirklich schön war (Krisen, Fremdenhass, und und und) sind wir verschont geblieben, hatten eine wunderbare Hochzeit, einen tollen ersten gemeinsamen Urlaub und viele weitere schöne Momente. Und genau das wünschen wir nun auch allen anderen. Auf das das kommende Jahr für alle auf dieser Welt besser wird, als das vorangegangene. Mit viel Glück, Zufriedenheit und Gesundheit. 🙂

Alina ♥

Spread the love ...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.