Norwegen, ich komme!!!

Es hat tatsächlich geklappt! Ich freue mich so unendlich sehr und kann es noch gar nicht richtig glauben. Die Universität Bergen hat mir zugesagt, dass ich mein zweimonatiges Praktikum bei ihnen in Norwegen absolvieren kann! Juchuuuuuu!!!

Was für ein Praktikum?

Ich studiere zwar Erziehungswissenschaften in Bielefeld, aber nicht nur. Im Nebenfach studiere ich „Deutsch als Fremd- und Zweitsprache“, lerne also quasi, wie man anderen Muttersprachlern Deutsch beibringt.
Bevor ich meinen Bachelor vollständig abschließe, muss ich auch für mein Nebenfach ein Praktikum absolvieren und habe vor einigen Monaten überlegt, dass ich das doch auch außerhalb von Deutschland machen könnte.

Zunächst hatte ich mich auf eine Ausschreibung in Dänemark beworben; als das jedoch nicht geklappt hat, habe ich mich selbst auf die Suche gemacht und sämtliche Universitäten in Norwegen, an denen Deutsch unterrichtet wird, angeschrieben.

Tatsächlich bekam ich bald von Bergen eine Antwort, bis das endgültige Okay kam, hat es aber noch bis gestern gedauert. 🙂

Wann ist das Praktikum?

Über den Zeitraum freue ich mich fast am Meisten! Ich darf im tiefsten Winter in den hohen Norden Europas und zwar von Mitte Januar bis Mitte März 2019.

Das war unser Winter … wie wohl Norwegens Winter sein wird?

Ganz besonders freue ich mich darauf, Bryggen zu sehen. Und das Wasser. Und die Fjorde. Und die Berge. Und die Leute. Und … einfach alles! 🙂

Und was mache ich dann da?

Wir sind momentan noch dabei zu besprechen, was genau ich machen kann. Aufgrund meines Studiums werde ich wohl zwei Deutschlehrer in ihre Kurse begleiten, aushelfen und eventuell auch einmal selber Unterrichtseinheiten übernehmen. Außerdem werde ich mich wahrscheinlich um einige außerunterrichtlichen Veranstaltungen kümmern können – mal sehen!

Bis es los geht, muss ich noch einiges machen: Mich um eine Finanzierung kümmern; klären, wo ich in der Zeit wohnen werde; Flüge buchen; Versicherungen abchecken; lære å snakke norsk; Bachelor-Arbeit schreiben (hahaha…. das muss vorher fertig sein, denn wenn ich wieder komme, geht der Master schon fast los); und und und!

Es ist natürlich sehr schade, dass weder Martin, noch unsere zwei Jungs dabei sein können, aber ich werde möglichst viel von „dort oben“ berichten und hoffe, dass Du, lieber Leser, dann auch ‚dabei‘ sein wirst!

Hach man… ich freue mich sooo sehr und bin wirklich gespannt, wie ich mich ganz allein in einem fremden Land zurecht finden werde. 🙂

Bleib gespannt. 😉
Deine Alina ♥

Titelbild: Mikita Karasiou

Spread the love ...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.